Letztes Update am Di, 12.03.2019 10:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Renault, Nissan und Mitsubishi planen neues Führungsgremium



Boulogne-Billancourt/Yokohama/Tokio (APA/dpa) - Die internationale Autoallianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi will sich eine neue Führungsstruktur geben. Das Bündnis solle künftig von einem neuen Vorstandsgremium geführt werden, das die gesamte Kooperation der drei Autokonzerne steuern werde, gab Renault-Chairman Jean-Dominique Senard am Dienstag an der Konzernzentrale von Nissan in Yokohama bekannt.

Senard übernimmt die Rolle des Vorsitzenden im geplanten Führungsgremium. Mit der neuen Struktur wollen die Unternehmen ihrer Zusammenarbeit effizienter machen. Der in der vergangenen Woche aus der Untersuchungshaft entlassenen Carlos Ghosn hatte die Allianz geformt und lange geführt.

~ ISIN FR0000131906 JP3672400003 WEB http://www.renault.com

http://www.nissan-global.com

http://www.mitsubishi.com/ ~ APA127 2019-03-12/10:22




Kommentieren