Letztes Update am Di, 12.03.2019 10:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schutzzonen Graz - Dealer mit knapp 300 Tabletten ertappt



Graz (APA) - Schwerpunktkontrollen wegen der neu eingerichteten Schutzzonen in zwei Grazer Parks haben am Montag erneut gefruchtet: Ein 47-jähriger Weizer wurde nahe einer Schutzzone beim Drogenhandel beobachtet. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks wurden knapp 300 Stück Drogenersatz-Medikamente sowie mehrere 100 Euro Bargeld gefunden, hieß es am Dienstag.

Der Mann aus Weiz gestand, dass es seine Suchtmittel waren, doch er bestritt den Handel mit diesen. In seiner Wohnung wurde außerdem noch eine kleine Menge Cannabiskraut gefunden. In den vergangenen Tagen haben die verstärkten Kontrollen in und um die Grazer Schutzzonen zu vermehrten Ermittlungserfolgen geführt. Die Schutzzonen sollen den öffentlich sichtbaren Drogenhandel aus den Parks verbannen, um vor allem Kinder zu schützen.




Kommentieren