Letztes Update am Di, 12.03.2019 11:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wäschekonzern Calzedonia steigerte 2018 den Gewinn



Rom (APA) - Der italienische Wäsche- und Strumpferzeuger Calzedonia, der in Österreich mit einer Shopkette vertreten ist, wächst kräftig. 2018 erzielte das 1986 vom Industriellen Sandro Veronesi gegründete Unternehmen ein Umsatzplus von 2 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro.

Der im Ausland generierte Umsatz betrug 55 Prozent. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) lag bei 478 Mio. Euro. Die Investitionen betrugen 209 Mio. Euro.

Das Unternehmen zählt Produktionswerke in Italien, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien und Sri Lanka. 2017 wurde ein Produktionswerk in Äthiopien eingeweiht. Calzedonia ist mit mehr als 4.000 Shops in 49 Ländern der Welt präsent. Allein 2018 wurden 217 neue Shops eröffnet, 207 davon in Ausland, vor allem in den USA; in China und in Japan.

Calzedonia ist in 30 Jahren zu einem Imperium mit 32.000 Mitarbeitern und Shops in 50 Ländern der Welt aufgerückt. Zur Gruppe gehören auch die Marken Intimissimi, Tezenis und Falconeri.




Kommentieren