Letztes Update am Di, 12.03.2019 11:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wolford plant Eröffnung von Showroom in Mailand



Mailand/Bregenz (APA) - Der Vorarlberger Strumpf- und Wäschekonzern Wolford, der mehrheitlich dem chinesischen Fosun-Konzern gehört, konzentriert sich stark auf Italien. In der Modehauptstadt Mailand ist die Eröffnung eines Büros und eines Showrooms geplant, die sich internationalem Marketing und Merchandising widmen werden, so die Spitzenmanagerin Silvia Azzali.

„Nach der Übernahme von Wolford will der Mehrheitsaktionär Fosun die Marke internationaler gestalten. Mit dem Showroom in Mailand wollen wir auf einfachere Weise die vielen Top Buyer und Editors im Modebereich treffen, die uns zwar kennen, aber bisher weniger Gelegenheit hatten, uns in unserem österreichischen Hauptquartier zu treffen“, so Azzali, Merchandising-Direktorin Wolfords, im Gespräch mit der Mailänder Wirtschaftszeitung „Milano e Finanza“ (Dienstagsausgabe).

Wolford zählt weltweit 262 Shops, davon werden 80 Prozent vom Unternehmen direkt betrieben. Zwei Neueröffnungen seien demnächst in Paris geplant, berichtete Azzali. Expandiert wird auch in der Produktion von Badeanzügen. Der stärkste Wolford-Markt seien die USA, die einen Anteil von 19 Prozent des Konzernumsatzes ausmachen, gefolgt von Deutschland und Frankreich. Der Konzern wolle stark in Asien expandieren, wo viel Wachstumspotenzial vorhanden sei.

Wolford wolle außerdem auch mit Online-Handel wachsen, berichtete die Managerin. Mit elektronischem Handel werde zurzeit 12 Prozent des Konzernumsatzes generiert, doch dieser Anteil soll demnächst wachsen.

~ ISIN AT0000834007 HK0656038673 WEB http://www.wolford.com

https://www.fosun.com/ ~ APA198 2019-03-12/11:41




Kommentieren