Letztes Update am Di, 12.03.2019 12:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leitbörsen in Fernost schließen deutlich im Plus



Tokio (APA) - Die Leitbörsen in Fernost haben am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen. Der Nikkei-225 Index in Tokio gewann 1,79 Prozent auf 21.503,69 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong stieg um 1,46 Prozent auf 28.920,87 Einheiten. Der Shanghai Composite legte 1,10 Prozent auf 3.060,31 Punkte zu.

Gute Vorgaben aus den USA sorgten für eine optimistische Grundstimmung. Auch der jüngste Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen dürfte die Märkte gestützt haben. Die britische Premierministerin Theresa May hat der Europäischen Union unmittelbar vor einer entscheidenden Parlamentsabstimmung Zusicherungen abgerungen.

In Hongkong bewegten Geschäftszahlen von Meituan Dianping, wonach sich der operative Verlust des Essenszulieferers im vierten Quartal mehr als verdoppelt hat. Im Anschluss an die Zahlenvorlage sackten die Aktien des Unternehmens um mehr als 10 Prozent ab.

Unterdessen gingen in Japan diverse Technologieunternehmen mit deutlichen Kursgewinnen aus dem Handel. Die Papiere des Chipherstellers Tokyo Electron und des Halbleiterspezialisten Sumco stiegen jeweils um rund 2,2 Prozent. Nachdem sich der Yen zum Dollar vergünstigt hatte, waren außerdem Exportwerte stärker gefragt. So verzeichneten etwa die Aktien von Honda Motor und Panasonic deutliche Gewinne.

Auch die Märkte in Indien zeigten sich im grünen Bereich: Der Sensex 30 in Mumbai tendierte zuletzt bei 37.535,66 Zählern mit plus 1,30 Prozent. In Sydney hingegen trat der All Ordinaries Index auf der Stelle. Er fiel um 0,04 Prozent auf 6.260,60 Einheiten. Insbesondere die Rohstoffwerte gaben deutlich nach. Die Anteile von Sundance Energy führten die Verluste des australischen Leitindex mit einem Minus von 9,6 Prozent an.




Kommentieren