Letztes Update am Di, 12.03.2019 13:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Heuer „silberne“ donauFESTWOCHEN im Strudengau



Linz/Grein (APA) - Die donauFESTWOCHEN im Strudengau in Oberösterreich feiern heuer ihre 25. Saison. Die „silberne“ Ausgabe hat eine seltene Haydn-Oper, Mendelssohns „Elias“ und Kontrapunkte aus der Gegenwart auf dem Programm, das Intendantin Michi Gaigg am Dienstag in Linz präsentierte. Es wurde um weitere zeitgenössische künstlerische Ausdrucksformen wie Tanz, Lesung und Ausstellungen bereichert.

Herzstück des Programms bildet wieder die Opernproduktion in der stattlichen Greinburg über der Stadt Grein an der Donau. Heuer wird Joseph Haydns selten gespielte „Türkenoper“ mit Entführungs-Story „L‘incontro improvviso“ (Die unverhoffte Zusammenkunft) aufgeführt. Michi Gaigg leitet das L‘Orfeo Barockorchester, Manuela Kloibmüller inszeniert, Isabella Reder gestaltet Bühne und Kostüme. Premiere ist am 3. August. Die Aufführungen bis 11. August finden bei Schönwetter im Hof der Greinburg statt, Ausweichquartier ist der große Festsaal der Burg.

Eröffnet werden die 25. Donaufestwochen am 26. Juli in der Greinburg mit einer Festrede der Schriftstellerin Margit Schreiner. Musizieren wird das böhmische Collegium Marianum. Ein besonderer musikalischer Höhepunkt wird auch mit der Aufführung des Oratoriums „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy am 28. Juli in der Stiftskirche Waldhausen geboten. Neben dem L‘Orfeo Barockorchester wirken die Gesangssolisten Cornelia Horak, Ida Aldrian, Daniel Johannsen und Matthias Helm, die Domkantorei St. Pölten und die capella nova graz mit. Die Leitung hat Otto Kargl.

Neben Waldhausen sind auch die ehemaligen Stiftskirchen Baumgartenberg und Ardagger, sowie Pfarrkirchen im Umkreis und intime Locations wie das kleine Stadttheater Grein, die romantisch gelegene Gießenbachmühle bei St. Nikola oder das Strindbergmuseum in Saxen in die Donaufestwochen eingebunden. Für Kontrapunkte im Programm sorgen u.a. die Sopranistin Anna Maria Pammer, die Austrian Art Gang, das Duo Bartolomey/Bittmann, Dagmar Dachauer mit einer Tanzperformance oder eine Lesung von Menschen mit Beeinträchtigung und eine LandART-Ausstellung im Naturpark Mühlviertel in Rechberg. Bei der Programmpräsentation wurde auch darauf hingewiesen, dass 25 Jahre donauFESTWOCHEN im Strudengau für die Region auch eine wichtige touristische Wertschöpfung bedeuten.

(S E R V I C E - donauFESTWOCHEN im Strudengau, 26. Juli bis 15. August. Tickets im Vorverkauf online, im Festwochenbüro in Grein, sowie bei oeticket. www.donau-festwochen.at )




Kommentieren