Letztes Update am Di, 12.03.2019 14:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pflege - JETZT kritisiert Gütesiegel als „Etikettenschwindel“



Wien (APA) - Für die Partei JETZT ist das vom Sozialministerium vorgestellte Zertifikat für Vermittlungsagenturen, die 24-Stunden-Betreuung anbieten, „Etikettenschwindel“. „Das Gütesiegel für die 24-Stunden-Betreuung ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wird, denn es enthält keine notwendigen Mindeststandards, an die sich die Agenturen halten müssen“, kritisierte die Abgeordnete Daniela Holzinger.

Die Probleme bei der 24-Stunden-Betreuung reichten von der notwendigen Qualifizierung der Personenbetreuer über ihre Deutschkenntnisse bis hin „zur unklaren Förderung und zu dubiosen Vermittlungsagenturen, die mit der Not der Angehörigen ein Geschäft auf dem Rücken der Personenbetreuer machen“, meinte Holzinger in einer Aussendung am Dienstag. Durch das unverbindliche Gütesiegel werde keines der Probleme gelöst, zeigte sie sich überzeugt: „Es verleiht den zertifizierten Agenturen vielmehr einen Freifahrtschein für drei Jahre.“

~ WEB http://partei.jetzt/ ~ APA389 2019-03-12/14:46




Kommentieren