Letztes Update am Di, 12.03.2019 16:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Referendum zu doppelter Staatsbürgerschaft in Litauen



Vilnius (APA/dpa) - Litauen will nach einem Parlamentsbeschluss ein Referendum zur doppelten Staatsbürgerschaft abhalten. Parallel zur Präsidentenwahl am 12. Mai soll die Bevölkerung des Baltenstaats befragt werden, ob für litauische Bürger künftig die Vorgabe entfallen soll, sich für einen Pass entscheiden zu müssen, wenn sie die Staatsbürgerschaft eines anderes Landes erlangen.

Dies beschloss die Volksvertretung Seimas nach einem Bericht der Agentur BNS vom Dienstag. In Litauen ist bisher die doppelte Staatsangehörigkeit bis auf wenige Ausnahmefälle unzulässig. Die Länder, für die die geplante Neuregelung greifen soll, sollen gesetzlich festgelegt werden.

In Litauen werden damit am 12. Mai nun gleich zwei Volksabstimmungen durchgeführt. Neben der doppelten Staatsbürgerschaft werden die knapp drei Millionen Einwohner der Ostseerepublik auch über eine Verkleinerung des litauischen Parlaments abstimmen - sie entscheiden darüber, ob die Zahl der Abgeordneten von 141 auf 121 sinken soll.




Kommentieren