Letztes Update am Di, 12.03.2019 17:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt mit Aufschlägen



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat den Handel am Dienstag mit Aufschlägen beendet. Der WIG-30 erhöhte sich um 0,44 Prozent auf 2.652,07 Punkte. Der breiter gefasste WIG stieg um 0,34 Prozent auf 59.669,47 Zähler.

In den Fokus rückten Wachstumsprognosen (BIP-Wachstum) der polnischen Nationalbank (PNB). Dem Währungshüter zufolge werde das BIP heuer um 4,0 Prozent steigen. Eine Expertin der Erste Group beließ indes ihre Schätzung bei 3,8 Prozent. Die angekündigte Finanzspritze Polens von einem Prozent des BIP werde den privaten Konsum stützen und damit einer Wirtschaftsverlangsamung geringfügig entgegenwirken, kommentierte Katarzyna Rzentarzewska.

Unter den Einzelwerten waren am heutigen Handelstag Jastrzebska Spolka Weglowa (JSW) gut gesucht. Sie stiegen um mehr als drei Prozent. Ebenfalls Zugewinne von annähernd drei Prozent verbuchten Alior Bank. Dagegen waren die Wertpapiere von Eurocash klare Verlierer. Sie sackten am Dienstag um 1,3 Prozent ab. Schwächer gingen auch die Anteilsscheine des Videospielkonzerns CD Projekt aus dem Handel: minus 1,1 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA527 2019-03-12/17:37




Kommentieren