Letztes Update am Di, 12.03.2019 21:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen



New York (APA) - Der Dow Jones ist am Dienstag tiefer aus dem Handel gegangen, weil die Aktien des Luftfahrtkonzerns Boeing den US-Leitindex in die Verlustzone fallen ließen. Letzten Endes schloss der Dow um 0,38 Prozent tiefer bei 25.554,66 Einheiten.

Der S&P-500 Index legte um 0,30 Prozent auf 2.791,52 Zähler zu. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 0,44 Prozent auf 7.591,03 Zähler.

An der Datenfront standen aktuelle US-Inflationsdaten im Fokus der Anleger. Im Februar lagen die Verbraucherpreise in den USA um 1,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, womit die Teuerung auf den tiefsten Stand seit September 2016 gefallen war. Die Zahlen dürften die US-Notenbank Fed in ihrer abwartenden Haltung bestätigen. An den Finanzmärkten wird im laufenden Jahr keine Leitzinserhöhung mehr erwartet, was tendenziell Aktien gegenüber festverzinslichen Wertpapieren wie etwa Anleihen begünstigt.

Auf Unternehmensseite rutschten die Wertpapiere des Flugzeugbauers Boeing erneut um 6,1 Prozent ab. Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien gerät der US-Luftfahrtriese immer stärker unter Druck: In Europa, Australien und weiten Teilen Asiens haben Luftfahrtbehörden Flugverbote für alle baugleichen Maschinen erteilt. Zahlreiche Airlines legten die Flugzeuge am Dienstag wegen Zweifeln an der Sicherheit der Baureihe ebenfalls zunächst still.

Belastet durch Boeing zogen am heutigen Handelstag auch Titel wichtiger US-Fluglinien nach unten. United Continental sanken um 3,1 Prozent und für American Airlines ging es um 3,5 Prozent bergab.

Die Anteilsscheine des E-Autoherstellers Tesla schlossen indes um 2,6 Prozent im Minus. Unternehmenschef Elon Musk verteidigte im Streit mit der US-Börsenaufsicht SEC sein Verhalten bei Twitter und warf ihr seinerseits vor, sie wolle sein Verfassungsrecht auf Redefreiheit einschränken.

Musk war von der SEC im vergangenen Jahr verklagt worden, wegen seiner wenig später zurückgenommenen Ankündigung, Tesla von der Börse nehmen zu wollen. Die Behörde warf ihm Irreführung der Anleger vor, vor allem weil er im ersten Tweet zu dem Plan geschrieben hatte, die Finanzierung für einen solchen Deal sei gesichert. Allerdings musste Musk später einräumen, dass er keine festen Zusagen von Investoren hatte.

~ ISIN US78378X1072 US6311011026 US2605661048 ~ APA602 2019-03-12/21:19




Kommentieren