Letztes Update am Di, 12.03.2019 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Australische Justiz entscheidet über Strafmaß gegen Kardinal Pell



Melbourne (APA/dpa) - Nach dem Schuldspruch wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen gibt ein Gericht in Australien am Mittwoch bekannt, wie lange der ehemalige Vatikan-Finanzchef George Pell ins Gefängnis muss. Dem 77-jährigen Kardinal drohen bis zu 50 Jahre Haft. Er bestreitet alle Vorwürfe.

Pell war bereits im Dezember von einem Gericht in Melbourne für schuldig befunden worden, Mitte der 1990er-Jahre zwei damals 13 Jahre alte Buben missbraucht zu haben. Zu jener Zeit war Pell Erzbischof der australischen Millionenmetropole. Seit Ende Februar sitzt er im Gefängnis. Seine Anwälte haben gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Als Finanzchef war der Australier praktisch die Nummer drei des Vatikans. Pell gehörte auch zu den engsten Beratern von Papst Franziskus. Er ist der bisher ranghöchste katholische Geistliche, der wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen verurteilt wurde.




Kommentieren