Letztes Update am Mi, 13.03.2019 08:49

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Aktienmarkt vorbörslich etwas leichter erwartet



Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Mittwoch mit knapp behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund fünf Punkte unter dem Schluss-Stand vom Dienstag (2.949,50) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.915,00 und 2.965,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.929,00 Punkten aus.

Verhaltene Vorgaben von den asiatischen Börsen und aus New York sollten auch in Europa auf die Aktienkurse drücken. Zudem hat die erneute Ablehnung des „Brexit“-Vertrages im britischen Parlament für Enttäuschung gesorgt und zu einer erhöhten Risikoaversion beigetragen, schreiben die Helaba-Analysten.

Auf Unternehmensebene stehen am heimischen Markt mit präsentierten Zahlen der Verbund und die Raiffeisenbank International (RBI) im Fokus. Die RBI hat zur Wochenmitte ihre vorläufigen Jahreszahlen für 2018 bestätigt: Der Konzerngewinn stieg um 14 Prozent auf 1,27 Mrd. Euro, in Folge wird der Hauptversammlung eine Dividende von 93 Cent/Aktie vorgeschlagen, um die Hälfte mehr als für 2017.

Der Verbund-Konzerngewinn stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 um 43,7 Prozent auf 433,2 Mio. Euro.

Am Dienstag hatte der ATX um 0,06 Prozent moderat höher bei 2.949,50 Punkten geschlossen. Die Aktien der Österreichischen Post AG verbuchten ein kräftiges Plus von 5,75 Prozent. Wie bekannt wurde, will die Post im kommenden Jahr das Zustellungsgeschäft des deutschen Logistikkonzerns DHL in Österreich übernehmen. Der Übernahme müssen noch die Wettbewerbshüter in Österreich und Deutschland zustimmen.

Mit einem satten Aufschlag von 7,56 Prozent gingen die Anteilsscheine von Schoeller-Bleckmann noch fester und an der Spitze des ATX aus dem Handel. Hier könnten auch zuletzt wieder anziehende Ölpreise unterstützt haben.

Die größten Kursgewinner im prime market am Dienstag:

~ Schoeller-Bleckmann +7,56% 72,55 Euro Post +5,75% 36,42 Euro Palfinger +3,47% 25,35 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Dienstag:

~ Zumtobel -3,31% 6,57 Euro Telekom Austria -1,71% 6,31 Euro Raiffeisen Bank International -1,13% 18,79 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA074 2019-03-13/08:46




Kommentieren