Letztes Update am Mi, 13.03.2019 09:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Boeing-Absturz - Weitere Luftraumsperren für Maschinen-Typ 737 Max



Neu-Delhi/Hongkong/Addis Abeba (APA/dpa) - Auch Indien und Hongkong haben ihre Luftraum für Flugzeuge des Typs Boeing 737 Max gesperrt. Die Finanzmetropole, ein wichtiges Drehkreuz für Flüge in Asien, reagierte damit ebenso wie Indien auf die Abstürze zweier Boeing-Passagiermaschinen des gleichen Typs in Indonesien und Äthiopien innerhalb weniger Monate mit insgesamt mehr als 340 Toten.

Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hatte am Dienstagabend den gesamten europäischen Luftraum für Maschinen des Boeing-Typs gesperrt. Davor hatten bereits China und andere Staaten wie Österreich mit Verboten reagiert. Eine wichtige Ausnahme sind die USA.

Zwei indische Fluggesellschaften haben den Flugzeugtyp des US-Luftfahrtkonzerns Boeing in ihrer Flotte: SpiceJet und Jet Airways. SpiceJet teilte mit, dass 14 Flüge am Mittwoch ausfallen sollten.




Kommentieren