Letztes Update am Mi, 13.03.2019 09:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio schließt mit Verlusten, Nikkei-225 verliert 0,99 Prozent



Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch mit klaren Verlusten geschlossen. Belastet hatten am Morgen schwache Daten aus dem Maschinenbausektor. Darüber hinaus dürften die jüngsten Entwicklungen um den Brexit die Stimmung der Anleger getrübt haben.

Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 0,99 Prozent bei 21.290,24 Zählern. Der Topix Index fiel um 0,84 Prozent auf 1.592,07 Einheiten.

Am Vorabend wurde erneut über den Brexit-Vertrag abgestimmt, den die britische Premierministerin Theresa May mit der Europäischen Union ausgehandelt hatte. Mit 391 zu 242 votierten die Abgeordneten in Westminster erneut gegen die Annahme des Vertrages. Investoren fürchten im Falle eines ungeregelten Austritts Großbritanniens aus der EU, über den heute Abend abgestimmt wird, wirtschaftliche Turbulenzen.

An der Konjunkturdatenfront ging die Kernrate der japanischen Maschinenbestellungen für Jänner um 5,4 Prozent zurück. Experten hatten lediglich einen Monatsrückgang von geringeren 1,5 Prozent erwartet.

Mit Blick auf die Einzelwerte rückten Fujikura mit einem Kursminus von 8,5 Prozent in den Fokus. Verluste waren zudem in Furukawa Electric zu sehen, deren Abschläge sich auf 7,8 Prozent beliefen. Unter den Gewinnern stiegen die Aktien von Pacific Metals um 4,3 Prozent. Zugewinne waren auch in Toho Zinc zu sehen (plus 2,4 Prozent).

~ ISIN XC0009692440 ~ APA091 2019-03-13/09:10




Kommentieren