Letztes Update am Mi, 13.03.2019 09:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Steiermark beschloss zeitlich befristetes Begleitgesetz



Graz (APA) - Nach Tirol und Oberösterreich hat Dienstabend auch die Steiermark im Landtag ein „Brexit-Begleitgesetz“ einstimmig beschlossen. Britische Staatsbürger, die bereits in der Grünen Mark leben oder arbeiten, sollen zeitlich befristet - konkret fünf Jahre - weiterhin eine Gleichstellung mit Unionsbürgerinnen und Unionsbürgern zuerkannt werden, teilten die Landtagsklubs von ÖVP und SPÖ mit.

Ohne Begleitregelung würden britische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger ab dem Brexit als Drittstaatsangehörige gelten, denen weniger Rechte als Unionsbürgerinnen und Unionsbürgern zugestanden werden. „Durch diese Regelung sollen insbesondere Härtefälle für britische Staatsbürger vermieden werden. Wir freuen uns, dass das Brexit-Begleitgesetz nun einstimmig im Landtag beschlossen wurde“, so die Europasprecherinnen Alexandra Pichler-Jessenko (ÖVP) und Bernadette Kerschler (SPÖ).

Die steirische Wirtschaft steht durch den Automobilsektor in einem besonderen Zusammenhang mit Großbritannien und damit auch mit dem Brexit. Das Vereinigte Königreich ist der viertwichtigste Handelspartner für die Grüne Mark. Im ersten Halbjahr 2018 wurden steirische Waren im Wert von 647 Mio. Euro nach Großbritannien exportiert. Magna Steyr in Graz fertigt für Jaguar derzeit zwei Fahrzeuge - darunter das Auto des Jahres 2019, der I-Pace. Es handelt sich um Jaguars erstes batterie-elektrisches Fahrzeug.

~ WEB http://www.magna.at ~ APA099 2019-03-13/09:30




Kommentieren