Letztes Update am Mi, 13.03.2019 09:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


42 Handtaschendiebstähle in mehreren Bundesländern geklärt



Schwechat (APA) - Zwei Frauen im Alter von 22 und 24 Jahren sollen Ende des vergangenen Jahres 42 Handtaschendiebstähle in sieben Bundesländern begangen haben. Die beiden Tschechinnen verursachten dabei eine Gesamtschaden von rund 50.000 Euro, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Mittwoch. Das Duo wurde in einem Supermarkt in Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) auf frischer Tat ertappt.

Die Handschellen für die beiden klickten nach Exekutivangaben am 29. Dezember 2018. Die beiden Tschechinnen waren davor meist in Supermärkten auf Diebestour gegangen. Mit Bankomatkarten, die es in den Handtaschen gefunden hatte, soll das Duo zudem Geld behoben haben. Auch Handys, diverse Wertgegenstände und Bargeld, dass sich in den Taschen befunden hatte, machten sich die Frauen zu eigen.

Neben Niederösterreich gingen die Tschechinnen von Oktober bis Ende Dezember 2018 der Polizei zufolge in Wien, Salzburg, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Kärnten zu Werke. Eine der Beschuldigten war bei der Einvernahme teilweise geständig. Beide Frauen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.




Kommentieren