Letztes Update am Mi, 13.03.2019 10:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nordmazedonischer Ex-Polizeispitzenfunktionär festgenommen



Skopje (APA) - Ein früherer nordmazedonischer Polizeispitzenfunktionär, gegen welchen in Skopje seit August ein Prozess wegen des Sturms auf das Parlament im April 2017 läuft, wurde am Dienstagabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft festgenommen. Die Festnahme erfolgte laut Medienberichten wegen Fluchtgefahr. Mitko Cavkov würde demnach eine Haftstrafe von mindestens zehn Jahren drohen.

Wie das Internetportal „Fokus“ am Mittwoch berichtete, habe die Staatsanwaltschaft die Festnahme von Cavkov, dem einstigen Chef der Innenministeriumsabteilung für öffentliche Sicherheit, nach einem von einem Informanten erhaltenen Tipp beantragt. Demnach soll der Angeklagte vorgehabt haben, noch vor der Urteilsverkündung am Freitag das Land zu verlassen. Cavkov soll in Griechenland eine Villa besitzen.

Im Prozess um den Sturm auf das Parlament gibt es neben Cavkov noch 27 Angeklagte, darunter auch vier Abgeordnete der nationalkonservativen VMRO-DPMNE. Am 27. April 2017 waren aufgebrachte Anhänger der damals seit 10 Jahren regierenden Partei ins Parlament eingedrungen, um ihre Machtablöse und die Bildung einer neuen Regierung unter dem Sozialdemokraten Zoran Zaev zu verhindern. Mehr als 100 Personen, darunter 22 Polizisten, wurden bei den Ausschreitungen verletzt.

Die Festnahme Cavkovs dürfte auch durch die Landesflucht des früheren Premiers Nikola Gruevski im November des Vorjahres beeinflusst worden sein. Gruevski war vor dem Antritt einer zweijährigen, wegen Korruption verhängten Gefängnisstrafe nach Ungarn geflohen, wo er Asyl erhielt.




Kommentieren