Letztes Update am Mi, 13.03.2019 11:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Israel: Hisbollah gründet Kampfeinheit in syrischen Golan-Höhen



Tel Aviv (APA/AFP) - Das israelische Militär hat der libanesischen Hisbollah-Miliz vorgeworfen, auf den syrischen Golan-Höhen unweit des von Israel kontrollierten Gebiets eine neue Kampfeinheit zu errichten. Ziel sei es, syrische Kämpfer auf Angriffe gegen Israel vorzubereiten, erklärte das Militär am Mittwoch.

Die neue Einheit befinde sich im Aufbau und sei noch nicht einsatzbereit, hieß es in der Erklärung weiter. Doch werde Israel nicht zulassen, dass die Hisbollah eine „Terrorstruktur auf dem Golan errichtet“, mit deren Hilfe israelische Zivilisten angegriffen werden könnten. „Wir machen das syrische Regime für alles verantwortlich, was innerhalb Syriens geschieht und sich gegen Israel richtet“, fügte Militärsprecher Jonathan Conricus hinzu.

Den Angaben zufolge hat die Einheit die Unterstützung der syrischen Armee und der Einwohner des syrischen Golan-Gebiets. Geleitet wird sie demnach von dem Hisbollah-Kommandanten Ali Mussa Dakduk, der im Verdacht steht, 2007 in einen tödlichen Angriff auf US-Soldaten im Irak verwickelt gewesen zu sein.

Die schiitische Hisbollah wird von Israels Erzfeind Iran unterstützt; Kämpfer der Miliz sind auch in Syrien an der Seite der Truppen von Machthaber Bashar al-Assad im Einsatz. Das israelische Militär ist in Sorge, im Süden Syriens könnte nun eine neue Front gegen Israel entstehen.

Während des Sechstagekriegs im Jahr 1967 hatte Israel einen Teil des syrischen Golans erobert und später annektiert, eine Entscheidung, die von der internationalen Gemeinschaft nie anerkannt wurde.




Kommentieren