Letztes Update am Mi, 13.03.2019 13:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU will bei No-Brexit-Deal Zölle auf britische Waren erheben



Brüssel (APA/Reuters) - Die EU-Kommission will im Falle eines ungeordneten Brexit die Zölle der Welthandelsorganisation (WTO) für Großbritannien anwenden. Den Plänen der Regierung in London, drohende Einfuhrzölle für ein breites Spektrum an Waren zu beseitigen sowie die Grenze zwischen Irland und Nordirland von Zollkontrollen freizuhalten, will die Brüsseler Behörde nicht folgen.

„Wir nehmen die Pläne des Vereinigten Königreichs zur Kenntnis“, erklärte der Sprecher der Kommission, Margaritis Schinas, am Mittwoch. „Wir werden die Übereinstimmung des britischen Plans mit dem WTO-Recht und den damit einhergehenden Rechten der EU sorgfältig analysieren.“ Die unterschiedliche Behandlung des Warenaustauschs auf der irischen Insel und zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich „gibt Anlass zur Sorge“.

Sollte es keine Vereinbarung über einen EU-Austritt geben, will die EU ihr normales Handelsregime mit sogenannten Drittländern anwenden und dementsprechend Zölle für Einfuhren aus Großbritannien erheben. „Dies ist wichtig für die EU, um ein verlässlicher Handelspartner für die übrige Welt zu bleiben“, sagte der Sprecher.




Kommentieren