Letztes Update am Mi, 13.03.2019 13:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski alpin: Daten und Fakten zum Abfahrts-Weltcup der Damen



Soldeu (APA) - Daten und Fakten zum Abfahrts-Weltcup der Damen, der am Mittwoch in Soldeu (Andorra) zu Ende gegangen ist:

Weltcup-Saisonergebnisse (8 Rennen):

Lake Louise I (30.11.2018): 1. Nicole SCHMIDHOFER (AUT) - 2. Michelle Gisin (SUI) - 3. Kira Weidle (GER)

Lake Louise II (01.12.2018): 1. Nicole SCHMIDHOFER (AUT) - 2. Cornelia HÜTTER (AUT) - 3. Michelle Gisin (SUI)

Gröden (18.12.2018): 1. Ilka Stuhec (SLO) - 2. Nicol Delago (ITA) - 3. Ramona SIEBENHOFER (AUT)

Cortina I (18.01.2019): 1. Ramona SIEBENHOFER (AUT) - 2. Ilka Stuhec (SLO) - 3. Stephanie VENIER (AUT)

Cortina II (19.01.2019): 1. Ramona SIEBENHOFER (AUT) - 2. Nicole SCHMIDHOFER (AUT) - 3. Ilka Stuhec (SLO)

Garmisch-Partenkirchen (27.01.2019): 1. Stephanie VENIER (AUT) - 2. Sofia Goggia (ITA) - 3. Kira Weidle (GER)

Crans-Montana (23.02.2019): 1. Sofia Goggia (ITA) - 2. Nicole SCHMIDHOFER (AUT) - 3. Corinne Suter (SUI)

Soldeu (13.3.2019): 1. Miriam PUCHNER (AUT) - 2. Viktoria Rebensburg (GER) - 3. Corinne Suter (SUI)

ÖSV-Bilanz: 6 Siege, 3 zweite Plätze, 2 dritte Plätze

Endstand im Abfahrts-Weltcup (nach 8 Rennen): 1. und Disziplinsiegerin Schmidhofer 468 - 2. Venier 372 - 3. Siebenhofer 354 - 4. Stuhec 343 - 5. Kira Weidle (GER) 307. Weiter: 11. Puchner 189 - 13. Cornelia Hütter 175 - 17. Tamara Tippler 133 - 20. Ricarda Haaser (alle AUT) 116

~

Abfahrts-Weltcup-Siegerinnen seit 2000: 2000: Regina Häusl (GER) 2001: Isolde Kostner (ITA) 2002: Isolde Kostner (ITA) 2003: Michaela DORFMEISTER (AUT) 2004: Renate GÖTSCHL (AUT) 2005: Renate GÖTSCHL (AUT) 2006: Michaela DORFMEISTER (AUT) 2007: Renate GÖTSCHL (AUT) 2008: Lindsey Vonn (USA) 2009: Lindsey Vonn (USA) 2010: Lindsey Vonn (USA) 2011: Lindsey Vonn (USA) 2012: Lindsey Vonn (USA) 2013: Lindsey Vonn (USA) 2014: Maria Höfl-Riesch (GER) 2015: Lindsey Vonn (USA) 2016: Lindsey Vonn (USA) 2017: Ilka Stuhec (SLO) 2018: Sofia Goggia (ITA) 2019: Nicole Schmidhofer (AUT)

Weitere ÖSV-Siegerinnen: 1969: Wiltrud DREXEL (AUT) 1971: Annemarie PRÖLL (AUT) 1972: Annemarie PRÖLL (AUT) 1973: Annemarie PRÖLL (AUT) 1974: Annemarie PRÖLL (AUT) 1975: Annemarie PRÖLL (AUT) 1976: Brigitte TOTSCHNIG (AUT) 1977: Brigitte TOTSCHNIG (AUT) 1978: Annemarie PRÖLL (AUT) 1979: Annemarie PRÖLL (AUT)

Die meisten Abfahrts-Wertungssiege: * 1. Lindsey Vonn (USA) 8 2. Annemarie PRÖLL (AUT) 7 3. Renate GÖTSCHL (AUT) 5 4. Michela Figini (SUI) 4 . Katja Seizinger (GER) 4

Die meisten Abfahrts-Weltcup-Siege: 1. Lindsey Vonn (USA) 43 2. Annemarie PRÖLL (AUT) 36 3. Renate GÖTSCHL (AUT) 24 4. Michela Figini (SUI) 17 5. Katja Seizinger (GER) 16

Abfahrts-Siege nach Nation: 1. ÖSTERREICH 121 2. Schweiz 88 3. USA 68 4. Deutschland 48 5. Frankreich 24 6. Italien 21

* Das muss sich nicht mit Kugelgewinnen decken. Ex-aequo-Erste in der Disziplin am Saisonende (kam in früheren Jahren öfter vor) werden beim Ski-Weltverband als Wertungssieger geführt. Die Kugel ging aber nur an einen Athleten. ~




Kommentieren