Letztes Update am Mi, 13.03.2019 15:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung mit Zugewinnen



New York (APA) - Die US-Börsen sind am Mittwoch mit Zugewinnen in den Handel gestartet. Gegen 14.50 Uhr erhöhte sich der Dow Jones Industrial Index um 0,39 Prozent auf 25.655,23 Zähler.

Der S&P-500 Index stieg um 0,44 Prozent auf 2.803,87 Zähler. Der Nasdaq Composite Index gewann 0,54 Prozent auf 7.632,02 Einheiten.

Makroseitig sammelte die US-Industrie im Jänner überraschend mehr Aufträge ein als erwartet. Die Bestellungen für langlebige Güter wuchsen um 0,4 Prozent, wie das Handelsministerium in Washington mitteilte. Ökonomen hatten hingegen einen Rückgang um 0,5 Prozent erwartet, nachdem es im Dezember bereits ein Plus von 1,3 Prozent gegeben hatte.

Weiterhin blicken Anleger zudem auf die Frage um den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Nachdem der Austrittsvertrag am Vorabend von einer eindeutigen Mehrheit im Londoner Parlament abgelehnt worden ist, wird in Westminster zur Wochenmitte darüber entschieden, ob ein ungeordneter Brexit stattfinden soll. Insgesamt gilt ein sogenannter „No-Deal-Brexit“ oder „Hard-Brexit“ als unwahrscheinlich.

Auf Unternehmensseite waren erneut Boeing-Titel im Visier. Die Aktien des Luftfahrtkonzerns erholten sich am Mittwoch 0,96 Prozent von den heftigen Kursverlusten der vergangenen Tage. Hintergrund war ein Flugzeugabsturz des Typs 737 MAX, dem infolge seitens mehrerer Länder ein Flugverbot erteilt wurde. Untersuchende Ermittler machten zuletzt das Boeing-Trimmsystem MCAS verantwortlich. Es ist möglicherweise der Grund dafür, dass die Boeing 737 MAX 8 kurz nach dem Start in Addis Abeba verunglückte.

Mit Blick auf den Dow Jones zeigten auch UnitedHealth deutliche Zugewinne. Die Anteilsscheine des Versicherungsunternehmens gewannen im Frühhandel 1,07 Prozent.

Bei den Aktien aus der zweiten Börsenreihe zeigte sich die Titel der Drogeriekette Rite Aid stark. Sie sprangen um mehr als 10 Prozent nach oben. Der Konzern werde rund 400 Stellen kürzen und die Unternehmensführung umbauen, war bekannt geworden.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA399 2019-03-13/14:59




Kommentieren