Letztes Update am Mi, 13.03.2019 16:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BVT-Ausschuss: Oberst Böck, Pepi macht Abgeordnete wieder munter



Wien (APA) - Die Befragungen im BVT-U-Ausschuss am Mittwoch gestalteten sich teilweise etwas einschläfernd, doch am Nachmittag kam mit Oberst Josef Böck, genannt Pepi, die Erlösung. In seiner unbefangenen Art als „typischer Weinviertler Bauernbua“ sorgte der Kriminalbeamte gleich zu Beginn für zahlreiche Lacher.

Böck wurde als operativer Leiter der Ermittlungen gegen die Tierschützer und damit Chef der ersten zwei Auskunftspersonen am Mittwoch befragt. Er schilderte sehr anschaulich, wie es zu Bildung der „Soko-Bekleidung“ kam. Kollegen, die sich damit auskannten, hätten zu ihm gesagt: „Heast Pepi, oder Oberst Böck, da sollten wir eine Soko einrichten.“

Inhaltliche Vorkenntnisse habe er keine gehabt. „An sich ist Tierschutz eine gute Sache. Natürlich habe ich gewusst, dass es Tierschützer gibt, aber wie das ganze ganz genau funktioniert, habe ich nicht gewusst.“




Kommentieren