Letztes Update am Mi, 13.03.2019 17:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Litauen würde Verschiebung unterstützen



Vilnius (APA/dpa) - Litauen würde eine Verschiebung des Brexits unterstützen, sofern Großbritannien dies beantragt. Das sagte eine Sprecherin von Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite am Mittwoch der Agentur BNS in Vilnius.

Großbritannien will sich eigentlich am 29. März von der EU trennen. Das britische Unterhaus hatte den von Regierungschefin Theresa May mit der EU vereinbarten Austrittsvertrag am Dienstag erneut mit großer Mehrheit abgelehnt. Am Mittwochabend sollte das Parlament entscheiden, ob das Land ohne Vertrag aus der EU ausscheiden soll.

Außenminister Linas Linkevicius warnte, dass die Wahrscheinlichkeit eines ungeregelten Austritts Großbritanniens aus der EU nach dem erneuten Nein des britischen Unterhauses zum Brexit-Vertrag gestiegen sei. Ein No-Deal-Brexit wäre „katastrophal sowohl wirtschaftlich als auch in jeder anderen Hinsicht“, sagte er bei der Regierungssitzung.

Nach Ansicht von Linkevicius sei ein Aufschub nur bis zu den Wahlen zum Europäischen Parlament (23.-26. Mai) möglich. Ansonsten hätte das neu gewählte Parlament keine Legitimität, wenn Großbritannien nicht darin vertreten ist, sagte der litauische Außenminister.




Kommentieren