Letztes Update am Mi, 13.03.2019 17:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch sehr fest geschlossen. Der ATX stieg 40,85 Punkte oder 1,38 Prozent auf 2.990,35 Einheiten. Im Verlauf wurden die Gewinne deutlich ausgeweitet. In Wien ging damit bereits der 3. Gewinntag in Folge zu Ende.

An den europäischen Leitbörsen gab es hingegen etwas moderatere Zuwächse zu sehen. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,57 Prozent, DAX/Frankfurt +0,34 Prozent, FTSE/London -0,01 Prozent und CAC-40/Paris +0,60 Prozent.

Unter den Einzelwerten in Wien gab es bei der Verbund-Aktie ein deutliches Minus von 4,7 Prozent auf 41,92 Euro zu sehen. Vor Börsenstart hatte der Stromkonzern Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 vorgelegt. Dabei wurde gleichzeitig ein vorsichtiger Ausblick im Rahmen der Markterwartungen auf das laufende Jahr präsentiert, hieß es von Analystenseite auf APA-Anfrage. Die „Guidance“ für 2019 sei wohl im Markt nicht überzeugend aufgenommen worden.

Auch die Raiffeisen Bank International (RBI) legte Ergebnisse vor. Die RBI hat heute ihre vorläufigen Jahreszahlen für 2018 bestätigt: Der Konzerngewinn stieg um 14 Prozent auf 1,27 Mrd. Euro, in Folge wird der Hauptversammlung eine Dividende von 93 Cent/Aktie vorgeschlagen, um die Hälfte mehr als für 2017. Die RBI-Titel reagierten mit einem klaren Kurszuwachs von 3,2 Prozent auf 19,39 Euro.

Die Titel des Branchenkollegen Erste Group verbuchten in einem starken europäischen Sektor ein sattes Plus von vier Prozent auf 32,05 Euro. Lenzing-Titel schlossen mit einem ebenfalls deutlichen Plus von 3,2 Prozent auf 92,80 Euro. Der Faserhersteller wird am Donnerstag die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres vorlegen.

Erneut in der Gunst der Anleger stand auch die Post-Aktie mit einem Zuwachs von drei Prozent auf 37,50 Euro. Bereits am Vortag waren die Titel um fast sechs Prozent nach oben gesprungen, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, im kommenden Jahr das Zustellungsgeschäft des deutschen Logistikkonzerns DHL in Österreich übernehmen zu wollen. Morgen wird die Post ebenfalls die Zahlen für 2018 präsentieren.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA512 2019-03-13/17:55




Kommentieren