Letztes Update am Mi, 13.03.2019 18:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt leicht im Plus



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Mittwoch vor einer weiteren wichtigen Abstimmung im britischen Parlament gut behauptet geschlossen. Der FTSE-100 Index ging um 0,11 Prozent höher bei 7.159,19 Punkten aus dem Handel.

Das wichtigste Thema des Tages war und bleibt nachbörslich die nächste Abstimmung zum Brexit im britischen Parlament. Nachdem am Vorabend der zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und Brüssel ausverhandelte Vertrag in Westminster erneut ablehnt worden ist, wird nach Börsenschluss am Mittwoch über einen „No-Deal“-Brexit abgestimmt - einen ungeordneten Austritt Großbritanniens. Insgesamt räumen Börsianer einem solchen Ereignis eine geringe Wahrscheinlichkeit ein.

Mitten im festgefahrenen Brexit-Prozess sieht sich die britische Regierung darüber hinaus mit einem schwächeren Wachstumsausblick konfrontiert. Schatzkanzler Philip Hammond sagte im Unterhaus, heuer sei mit einem Wirtschaftswachstum von 1,2 Prozent zu rechnen. Bisher hatte die Prognose 1,6 Prozent betragen. Für 2020 wurde die Erwartung bei 1,4 Prozent belassen.

Unter den Einzelwerten zeigten sich innerhalb des „Footsie“ die Wertpapiere von GVC Holdings um 4,6 Prozent tiefer. Ebenfalls klar im Minus tendierten die Aktien der beiden Tabakkonzerne British American Tobacco (minus 3,4 Prozent) und Imperial Brands (minus 1,8 Prozent).

Dagegen stiegen die Papiere der Investmentgesellschaft Standard Life Aberdeen um 2,4 Prozent. Für die Anteilsscheine von British Petroleum (BP) ging es um 2,1 Prozent aufwärts.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA524 2019-03-13/18:14




Kommentieren