Letztes Update am Mi, 13.03.2019 18:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


34-Jähriger attackierte Ehefrau vor Volksschule in Villach



Villach (APA) - Ein 34-jähriger Mann hat Mittwochfrüh vor einer Volksschule in Villach seine 31-jährige Ehefrau attackiert. Laut Polizei lebt das Ehepaar in Scheidung. Der Mann hatte der Frau aufgelauert, als sie den gemeinsamen, elfjährigen Sohn in die Schule gebracht hatte - er schlug ihr durch das Autofenster ins Gesicht. Die 31-Jährige wurde verletzt und musste im Landeskrankenhaus Villach behandelt werden.

Laut Polizei stellte sich am Mittwoch heraus, dass der 34-Jährige die Frau seit seinem Auszug aus dem gemeinsamen Haus Ende Dezember 2018 regelmäßig mit dem Umbringen bedroht hatte. Bereits am Dienstagabend war er beim Haus der Familie der Frau - wo diese derzeit mit dem Sohn wohnt - aufgetaucht und hatte gedroht, dass er die ganze Familie umbringen werde.

Gegen den 34-Jährigen wurden eine Wegweisung und ein Betretungsverbot für das gemeinsame Haus, das Haus der Familie der Frau und für die Volksschule ausgesprochen. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.




Kommentieren