Letztes Update am Do, 14.03.2019 02:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Venezuela-Krise - Regierung: Stromversorgung wiederhergestellt



Caracas (APA/dpa) - Nach einem fast einwöchigen Stromausfall in Venezuela ist die Energieversorgung in dem südamerikanischen Land nach Angaben der Regierung vollständig wiederhergestellt. Es gebe nur noch einige Probleme in den Ortschaften Baruta und Hatillo nahe der Hauptstadt Caracas wegen des Brands in einem Umspannwerk, sagte Informationsminister Jorge Rodriguez am Mittwoch.

Seit Donnerstag vergangener Woche hatte ein massiver Stromausfall weite Teile des Landes lahmgelegt. Die Regierungsgegner sehen die Ursache des Blackouts in Missmanagement und mangelnder Wartung der Anlagen in dem kriselnden Ölstaat. Staatschef Nicolas Maduro hingegen machte einen von den USA und der Opposition geplanten Cyberangriff für den Kollaps der Energieversorgung verantwortlich.

„Sie haben versucht, mit einem brutalen Verbrechen das venezolanische Vaterland zu zerstören“, sagte Informationsminister Rodriguez. „Mit der Störung der Energieversorgung wollten sie einen echten Völkermord herbeiführen.“ Die Generalstaatsanwaltschaft leitete Ermittlungen wegen Sabotage gegen den Oppositionsführer und selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó ein.




Kommentieren