Letztes Update am Do, 14.03.2019 08:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Aktienmarkt vorbörslich etwas leichter erwartet



Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Donnerstag mit knapp behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund fünf Punkte unter dem Schluss-Stand vom Mittwoch (2.990,35) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.955,00 und 3.011,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.975,00 Punkten aus.

Nach den deutlichen ATX-Gewinnen am Vortag erwarten Marktteilnehmer nun ein leichtes Minus beim heimischen Leitindex. Zudem hatte der ATX zuvor drei Plustage in Folge absolviert. Auch an den europäischen Leitbörsen könnten die Akteure zurückhaltend agieren.

In der laufenden Berichtssaison rücken am heimischen Aktienmarkt Lenzing und Post mit präsentierten Jahreszahlen in den Fokus. Der oberösterreichische Faserherstellers Lenzing hat 2018 bei leicht rückläufigen Umsatz einen deutlichen Gewinneinbruch erlitten. Die Umsatzerlöse gingen gegenüber dem Vorjahr um 3,7 Prozent auf 2,18 Mrd. Euro zurück, unterm Strich blieb ein Jahresüberschuss von 148,2 Mio. Euro, um 47,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Die Österreichische Post hat 2018 Ergebnis und Umsatz leicht gesteigert. Das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 1,5 Prozent auf 210,9 Mio. Euro zu, beim Umsatz gab es ein Plus von einem Prozent auf 1,96 Mrd. Euro. Die positive Entwicklung im Paketgeschäft setzte sich fort (plus 11,5 Prozent), im Briefgeschäft hielt der Abschwung an (minus 2,5 Prozent). Für heuer wird ein stabiler Umsatz erwartet.

Am Mittwoch hatte der ATX um 1,38 Prozent deutlich höher bei 2.990,35 Punkten geschlossen. Unter den Einzelwerten in Wien gab es bei der Verbund-Aktie ein deutliches Minus von 4,7 Prozent auf 41,92 Euro zu sehen. Der Stromkonzern hatte Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 vorgelegt. Dabei wurde gleichzeitig ein vorsichtiger Ausblick im Rahmen der Markterwartungen auf das laufende Jahr präsentiert, hieß es von Analystenseiten.

Auch die Raiffeisen Bank International (RBI) legte Ergebnisse vor. Die RBI hat die vorläufigen Jahreszahlen für 2018 bestätigt: Der Konzerngewinn stieg um 14 Prozent auf 1,27 Mrd. Euro. Die RBI-Titel reagierten mit einem klaren Kurszuwachs von 3,2 Prozent auf 19,39 Euro.

Die größten Kursgewinner im prime market am Mittwoch:

~ Palfinger +5,13% 26,65 Euro Erste Group +3,96% 32,05 Euro Lenzing +3,34% 92,80 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Mittwoch:

~ Verbund -4,73% 41,92 Euro Mayr-Melnhof -2,48% 118,00 Euro Strabag -1,69% 29,05 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA084 2019-03-14/08:40




Kommentieren