Letztes Update am Do, 14.03.2019 09:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio schließt knapp behauptet



Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag in einem uneinheitlichen Umfeld in Asien knapp behauptet geschlossen. Für einen Dämpfer an den Märkten in Fernost sorgten schwache Konjunkturdaten aus China. Dort ist die Industrieproduktion seit Jahresbeginn so langsam gewachsen wie seit 17 Jahren nicht mehr.

Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 3,22 Punkten oder 0,02 Prozent bei 21.287,02 Zählern. 100 Kursgewinnern standen 116 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 9 Titel. Der weiter gefasste Topix Index verlor um 3,78 Punkte oder 0,24 Prozent auf 1.588,29 Einheiten.

Deutliche Gewinne gab es am Donnerstag bei den Ölwerten - Showa Shell stiegen um 2,68 Prozent und JXTG um 1,94 Prozent.

Im Nikkei gab es ebenfalls Zuwächse bei den Papierwerten. Nippon Paper stiegen um 0,71 Prozent und Oji Paper um 2,74 Prozent. An die Spitze der Gewinner setzten sich die Aktien des Internetkonzerns Rakuten mit Plus 2,76 Prozent. Fischereiwerte waren im Nikkei ebenfalls gesucht. Maruha Nichiro stiegen um 2,21 Prozent und Nippon Suisan legten 1,77 Prozent zu.

Bei den Verlierern rückten Aktien des Maschinenbauers Amada um mehr als 4 Prozent nach unten. Papiere des CNC-Spezialisten Okuma gaben auch um mehr als 4 Prozent nach.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA106 2019-03-14/09:20




Kommentieren