Letztes Update am Do, 14.03.2019 10:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„Kaufhaus der Superreichen“ - Kunstmesse Maastricht beginnt



Maastricht/Aachen (APA/dpa) - Hunderte Privatjets landen auf dem Flughafen Maastricht-Aachen, wenn das „Kaufhaus der Superreichen“ geöffnet hat: Die Tefaf in Maastricht gilt als weltweit wichtigste Messe für alte Kunst. Eines der teuersten Werke in diesem Jahr ist das Porträt „Hugo“ von Ernst Ludwig Kirchner von 1914, das für gut drei Millionen Euro angeboten wird.

Vom 16. bis zum 24. März sind im Maastrichter Messezentrum 279 Galeristen aus 21 Ländern vertreten, darunter 40 Neuaussteller. Ihr Sortiment umfasst nach Angaben der Messeveranstalter Zehntausende Objekte aus 7.000 Jahren Kunstgeschichte. Die Tefaf wurde 1987/88 von einem kleinen Zirkel von Kunsthändlern gegründet. Seitdem hat sich der Umfang des Kunstmarkts mehr als verdoppelt.




Kommentieren