Letztes Update am Do, 14.03.2019 14:17

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kampf um letzte IS-Bastion: Weitere Jihadisten ergaben sich



Baghouz (APA/dpa) - Nach heftigen Kämpfen um die letzte IS-Bastion in Syrien haben sich erneut Dutzende Jihadisten ergeben. Zwei Gruppen von Kämpfern der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hätten den Ort Baghouz mit ihren Familien verlassen, erklärte ein Kommandant der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), Adnan Afrin, am Donnerstag. Es würden weitere erwartet.

Ein dpa-Reporter vor Ort sprach von insgesamt rund 250 Menschen, darunter auch viele Frauen und Kinder. Die von Kurden angeführten SDF hatten am Sonntag den finalen Angriff auf die letzten IS-Kämpfer begonnen. Die Jihadisten sind in dem Ort am Euphrat nahe der irakische Grenze in einem Zeltlager auf engstem Raum eingeschlossen. Jets der internationalen Anti-IS-Koalition unterstützen die Offensive aus der Luft.

In den vergangenen Tagen hatte es heftige Kämpfe in Baghouz gegeben. Die SDF-Truppen stießen auf starken Widerstand. Der IS setzt zur Verteidigung zahlreiche Selbstmordattentäter ein. Bereits in den vergangenen Wochen hatten sich den SDF zufolge Tausende Jihadisten ergeben. Auch Zehntausende Zivilisten verließen Baghouz.




Kommentieren