Letztes Update am Do, 14.03.2019 17:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Diskussion um Dinghofer 2 - SP-Schatz fordert Konsequenzen



Linz/Wien (APA) - Die SPÖ-Sprecherin für Gedenkkultur Sabine Schatz hat am Donnerstag weitere Konsequenzen verlangt. Sie schloss sich zum einen der Forderung Mernyis nach einer Entschuldigung und einer „klaren Distanzierung des ORF“ an. Zum anderen verlangte sie von der FPÖ die Umbenennung des FPÖ-nahen Franz-Dinghofer-Instituts.

„Die Verharmlosung und versuchte Reinwaschung der FPÖ ist skandalös und inakzeptabel“, so Schatz. Dinghofer „war weder Patriot, noch ein Baumeister. Das muss auch die FPÖ zur Kenntnis nehmen“. Wahre Patrioten seien vielmehr „jene mutigen Menschen, die Widerstand gegen das NS-Regime geleistet haben und dafür gequält und ermordet worden sind“, gewesen.

~ WEB http://orf.at

http://www.fpoe.at

http://www.spoe.at ~ APA532 2019-03-14/17:23




Kommentieren