Letztes Update am Do, 14.03.2019 17:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lawinengefahr - In Tirol am Freitag in höheren Lagen Stufe 4



Innsbruck (APA) - In Tirol wird am Freitag mit den prognostizierten Niederschlägen verbreitet große Lawinengefahr, also Stufe 4 der fünfteiligen Skala, herrschen. Neu- und Triebschnee können an allen Expositionen oberhalb von rund 1.800 Metern leicht ausgelöst werden oder spontan abgleiten, teilte der Lawinenwarndienst mit. Mittlere bis große spontane Lawinen seien möglich, hieß es.

Dies gelte besonders für sehr steile, windabgewandte Einzugsgebieten in hohen Lagen. Die Spitze der Lawinenaktivität wird voraussichtlich am Vormittag erreicht, warnten die Experten. Auch vor Gleitschneelawinen wurde gewarnt. Entsprechende Gefahrenstellen liegen an steilen Grashängen unterhalb von rund 2.600 Metern.

Im Bundesland wurden in höheren Lagen 60 Zentimeter bis ein Meter Neuschnee erwartet, lokal auch mehr. Mit dem Abklingen der Schneefälle rechnete der Lawinenwarndienst indes für Samstag wieder mit einem Rückgang der Lawinengefahr auf Stufe 3, also erhebliche Gefahr.




Kommentieren