Letztes Update am Do, 14.03.2019 17:53

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag erneut sehr fest geschlossen. Der ATX stieg 51,71 Punkte oder 1,73 Prozent auf 3.042,06 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,08 Prozent, DAX/Frankfurt +0,22 Prozent, FTSE/London +0,42 Prozent und CAC-40/Paris +0,84 Prozent.

Der jüngste Aufwärtsschub ging damit in Wien rasant weiter. Bereits am Vortag hatte der ATX klare 1,4 Prozent zugelegt. Heute verbuchte der heimische Leitindex bereits den 4. Gewinntag in Folge. An den europäischen Leitbörsen gab es am Berichtstag etwas moderatere Zuwächse zu sehen.

Europaweit gab es aber eine starke Tendenz bei den Bankenwerten zu sehen. In Wien kletterte die Aktie der Raiffeisen Bank International 4,5 Prozent auf 20,26 Euro hoch und markierte damit den Spitzenplatz. Die Titel Erste Group verteuerten sich um 2,9 Prozent auf 32,99 Euro.

Die Aktionäre der Bawag können sich über ein Plus von 2,3 Prozent freuen. Die Bank will Aktien im Wert von bis zu 400 Mio. Euro zurückkaufen, wurde bekannt. Der Beschluss dazu soll in der Hauptversammlung, die für den 30. April angesetzt ist, gefasst werden.

Nach der Vorlage von Ergebnissen verbilligten sich die Post-Titel um klare 2,4 Prozent auf 36,60 Euro. Die Österreichische Post hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 das Ergebnis und den Umsatz moderat gesteigert. Für heuer werden ähnliche Zahlen erwartet.

Die Lenzing-Titel reagierten auf die präsentierten Geschäftszahlen mit einem deutlichen Minus von 3,3 Prozent auf 89,75 Euro. Der oberösterreichische Faserhersteller hat 2018 bei leicht rückläufigen Umsätzen einen deutlichen Gewinneinbruch erlitten.

s Immo legten merklich um drei Prozent auf 18,0 Euro zu. Das Immobilienunternehmen hat voriges Jahr deutlich besser verdient. Nach vorläufigen Angaben stieg das Jahresergebnis von 133,5 Mio. auf rund 204 Mio. Euro, ein Rekord.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA543 2019-03-14/17:50




Kommentieren