Letztes Update am Do, 14.03.2019 19:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit -Unterhaus stimmt über Brexit-Verschiebung ab



London (APA/Reuters/dpa) - Im britischen Unterhaus hat Donnersta abend die Abstimmung über den Hauptantrag zur Verschiebung des Brexit begonnen. Der ursprünglich geplante vierte und letzte Änderungsantrag wurde gestrichen. Zuvor hatte das Unterhaus den Vorstoß der Labour-Partei für eine Brexit-Verschiebung zurückgewiesen.

Die größte Oppositionspartei wollte über Alternativen zum bereits zwei Mal abgelehnten Austrittsabkommen von Premierministerin Theresa May abstimmen lassen. Ein entsprechender Änderungsantrag wurde aber von einer Mehrheit der Abgeordneten am Donnerstagabend abgelehnt.

Die Regierungschefin will eine Verlängerung der Austrittsfrist mit einer erneuten Entscheidung über ihr Austrittsabkommen verknüpfen. Ob sie sich damit durchsetzen kann, entscheidet sich bei der Abstimmung über das Gesamtpaket. Eigentlich soll Großbritannien bereits am 29. März aus der EU austreten. May schlägt eine Verlängerung dieser Frist bis zum 30. Juni vor.




Kommentieren