Letztes Update am Do, 14.03.2019 21:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Chinas Volkskongress endet mit Abstimmung über Investitionsgesetz



Peking (APA/dpa) - Der chinesische Volkskongress beendet am Freitag in Peking seine diesjährige Plenarsitzung. Zum Abschluss ihres zehntägigen Treffens (2.00 MEZ) wollen die knapp 3000 Delegierten ein neues Gesetz für ausländische Investitionen annehmen.

Beobachter sehen in den neuen Regeln ein Signal an die USA, aber auch an Europa, dass Peking weitere Schritte zur Marktöffnung unternimmt. In ihrem derzeitigen Handelskonflikt werfen die USA den Chinesen vor, US-Technologie zu stehlen und ausländische Firmen gezielt unfair zu behandeln. Ähnliche Klagen gibt es in Europa. Nach der Abschlusssitzung gibt Ministerpräsident Li Keqiang eine Pressekonferenz.




Kommentieren