Letztes Update am Fr, 15.03.2019 09:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Klima-Demo - Köstinger trifft Organisatoren am Montag



Wien/Österreich-weit (APA) - Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) wird die Organisatoren der heutigen „FridaysForFuture“ Demonstration für mehr Klimaschutz am Montag treffen. „Hier erhebt eine Generation ihre Stimme, für die der Kampf gegen den Klimawandel und seine Folgen essenziell ist. Unsere Türen sind jederzeit offen für die Anliegen von unseren Schülerinnen und Schüler“, sagte die Ministerin am Freitag.

Der Klimawandel ist Köstinger zufolge die größte globale Herausforderung unserer Zeit. „Er ist nichts Abstraktes, sondern er ist real und auch bei uns schon spürbar. Der letzte Sommer hat das deutlich gezeigt“, betonte die Ministerin in einem Statement gegenüber der APA.

Die internationale „FridaysForFuture“-Bewegung begrüßte Köstinger. „Ich finde es gut, dass sich junge Menschen so intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen. Aktionen wie diese zeigen auch, dass nicht nur die Politik handeln muss, sondern auch jeder und jede Einzelne etwas tun muss“, meinte die Ministerin.

Die Ressortchefin will sich zudem dafür Einsetzen, dass auch im Rahmen des Regelunterrichts noch auf den Klimawandel eingegangen wird. Daher wird es in der Vorwoche des World Climate Summit von Arnold Schwarzenegger am 15. Mai in Wien eine Klimaschutz-Aktionswoche in den Höheren Land- und Forstwirtschaftlichen Schulen geben. „Dazu habe ich heute einen Brief an unsere Direktorinnen und Direktoren geschickt“, so die Ministerin. Heute diskutiert Köstinger mit rund 30 Studentinnen - angehenden Lehrerinnen - an der Agrarpädagogischen Hochschule die Frage „Wie kann man Klimaschutz zu einer Mitmachbewegung machen?“.




Kommentieren