Letztes Update am Fr, 15.03.2019 11:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wien-Bonus 2 - Stadt will ältere Arbeitslose in Schulen einsetzen



Frauenkirchen/Wien (APA) - Außerdem will das Rathaus älteren Wienern ohne Job unter die Arme greifen. So sollen 500 Arbeitslose über 50 Jahre für zumindest zwölf Monate eine Beschäftigung bekommen, kündigte Ludwig an. Diese könnten etwa im Schulbereich für administrative Tätigkeiten eingesetzt werden: „Das wäre eine Entlastung für die Pädagogen.“

Das Spezialbeschäftigungsprogramm für Betroffene mit Hauptwohnsitz Wien ist ähnlich der noch unter der SPÖ-ÖVP-Bundesregierung eingeführten „Aktion 20.000“. Sie wurde im Vorjahr von Türkis-Blau gestrichen. „Wir haben das als SPÖ Wien sehr bedauert und wir wollen das so nicht zur Kenntnis nehmen“, argumentierte der Wiener Bürgermeister.

Für die Qualifizierung und Einstellung der 500 älteren Arbeitslosen, die gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice abgewickelt wird, werden 4,5 Mio. Euro bereitgestellt. Nach Ende der einjährigen Beschäftigungsdauer sollen die Betroffenen dann weiterführend beraten und vermittelt werden.




Kommentieren