Letztes Update am Fr, 15.03.2019 11:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis nahe Vier-Monats-Höchststand



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat am Freitagvormittag nahe seines höchsten Standes seit vier Monaten tendiert. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 67,51 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Donnerstag notierte der Brent-Future zuletzt bei 67,16 Dollar.

Der am Vortag veröffentlichte OPEC-Monatsbericht zeigte ein Dilemma auf, schreiben die Experten der Commerzbank. Zwar sei die OPEC-Ölproduktion im Februar erneut spürbar zurückgegangen, weil Venezuela weitere Angebotsausfälle verzeichnete und Saudi-Arabien die Produktion stärker kürzte als erforderlich. Gleichzeitig sinkt aber auch der Bedarf an OPEC-Öl, da das Nachfragewachstum etwas geringer ausfällt und das Nicht-OPEC-Angebot stärker steigt. Die OPEC sei also gezwungen, die Produktion weiter zu drosseln, damit es nicht wieder zu einem Überangebot kommt, schreiben die Rohstoffexperten weiter.

An diesem Wochenende treffen sich die OPEC-Plus-Staaten in Aserbaidschan, um die Umsetzung ihrer Kürzungsstrategie zu überprüfen. Diese Treffen finden regelmäßig statt. Beobachter halten es für denkbar, dass dabei auch über das Vorgehen im weiteren Jahresverlauf gesprochen wird.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Donnerstag auf 67,29 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Mittwoch hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 66,60 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich mit 1.302,95 Dollar. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.296,15 Dollar (nach 15,18 Dollar am Donnerstag) gehandelt.




Kommentieren