Letztes Update am Fr, 15.03.2019 11:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Terrorakt in Neuseeland - Wohngebiet in Stadt Dunedin evakuiert



Christchurch (APA/AFP) - Bei den Ermittlung zu den Anschlägen auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch hat die Polizei ein Wohngebiet in der 350 Kilometer entfernt gelegenen Stadt Dunedin evakuiert. Anrainer in der Nähe eines Hauses seien vorsichtshalber in Sicherheit gebracht worden, erklärte die Polizei am Freitag. Das Haus sei im Zusammenhang mit den Ermittlungen „von Interesse“, hieß es.

Nähere Einzelheiten wurden nicht genannt. Bei Anschlägen auf zwei Moscheen in Neuseeland waren am Freitag mindestens 49 Menschen getötet und 48 weitere verletzt worden. Der mutmaßliche, rechtsextreme Angreifer, ein Australier, filmte die Tat und übertrug sie live im Internet. Nach Polizeiangaben wurden im Auto des Mannes zwei Sprengsätze sichergestellt und entschärft. Der Angreifer sowie zwei weitere Männer wurden rund um die Ermittlungen zu der Tat festgenommen.




Kommentieren