Letztes Update am Fr, 15.03.2019 12:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Mittag) - ATX legt Verschnaufpause ein



Wien (APA) - Nach vier Gewinntagen in Folge hat die Wiener Börse am Freitag zu Mittag eine Verschnaufpause eingelegt und schwächer tendiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 3.021,77 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 20,29 Punkten bzw. 0,67 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,51 Prozent, FTSE-100/London +0,67 Prozent und CAC-40/Paris +0,55 Prozent.

Konjunkturseitig standen zunächst Preisdaten im Blick der Anleger. Die Teuerung in Österreich ist weiter zurückgegangen. Im Februar 2019 lag die Inflationsrate bei 1,5 Prozent und ist damit auf den niedrigsten Wert seit Dezember 2016 gesunken. Hingegen stieg die Teuerung in der Eurozone im Februar. Die Verbraucherpreise lagen um 1,5 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Im Verlauf werden in den USA Stimmungs- und Produktionsdaten aus der Industrie sowie das Konsumklima der Uni Michigan erwartet. Die Indikationen für das Michigan Sentiment seien „leicht freundlich“, schreibt der Helaba-Analyst Ralf Umlauf.

Bei den Einzelwerten rückten die Aktien von Mayr-Melnhof mit plus 0,68 Prozent unter die Top fünf im ATX Prime. Der Kartonspezialist wartet kommende Woche mit Jahreszahlen für 2018 auf.

Auch Schoeller-Bleckmann lässt sich dann in die Bücher schauen. Zuletzt gaben die Papiere des Ölfeldausrüsters zwar um 1,92 Prozent ab, legten aber diese Woche etwa 11 Prozent unter den ATX-Titeln am meisten zu.

Unterdessen bauten die Lenzing-Titel ihr deutliches Minus vom Donnerstag auf minus 2,73 Prozent aus. Der oberösterreichische Faserhersteller hatte am Vortag einen deutlichen Gewinneinbruch für 2018 veröffentlicht.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Sitzungsbeginn bei 3.058,06 Punkten, das Tagestief lag gegen 10.16 Uhr bei 3.015,50 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,61 Prozent tiefer bei 1.525,26 Punkten. Im prime market zeigten sich zwölf Titel mit höheren Kursen, 23 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.925.841 (Vortag: 1.357.257) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 51,97 (37,28) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 322.028 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 10,54 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA289 2019-03-15/12:11




Kommentieren