Letztes Update am Fr, 15.03.2019 14:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


2019 sollen 123 zusätzliche Polizisten in Grüner Mark in Dienst gehen



Graz (APA) - Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat am Freitag bei seinem Steiermark-Tag am Vormittag in Graz Vizebürgermeister Mario Eustacchio (FPÖ) mehr Polizisten für die Stadt an der Mur und die ganze Steiermark zugesichert. 123 zusätzliche Beamte sollen es allein 2019 sein. Die „Aufnahmeoffensive läuft ausgezeichnet“, versicherte Kickl. Die Zahl der Bewerbungen habe sich in der Grünen Mark versiebenfacht.

Ziel sei es weiterhin, bis zum Ende der Legislaturperiode zusätzliche 4.000 Polizisten österreichweit in den Dienst zu stellen. 2019 würden allein in der Steiermark 419 Polizeischüler ausgebildet - 237 werden ausgemustert. Abzüglich der Pensionierungen sei daher ein Nettozuwachs von 123 Polizisten in der Grünen Mark im laufenden Jahr zu erwarten, sagte der Innenminister. Von Februar 2018 auf Februar 2019 habe sich die Zahl der Bewerbungen zum Polizeidienst österreichweit vervierfacht. Grund dafür sei ein nun wieder „gutes Image“ der Polizei.

Eustacchio hielt fest, dass neben Bandenkriminalität und Islamismus auch der Drogenhandel ein urbanes Thema im Zusammenhang mit Sicherheit sei. Dealer dürften nicht wieder gleich auf freien Fuß gelassen werden: „Das ist eine Verhöhnung der Polizeikräfte“, kritisierte Eustacchio. Außerdem sprach er sich im Kampf gegen Extremismus für ein neues Islamismus-Verbotsgesetz in Anlehnung an das NS-Verbotsgesetz aus.




Kommentieren