Letztes Update am Fr, 15.03.2019 14:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankreich nimmt Kinder von Jihadisten aus Syrien auf



Paris (APA/dpa) - Frankreich hat mehrere elternlose oder unbegleitete Kinder aus Lagern im Nordosten Syriens aufgenommen. Die bis fünf Jahre alten Kinder würden medizinisch und psychologisch betreut und seien an die Justizbehörden übergeben worden, teilte das Außenministerium am Freitag in Paris mit.

Zur Zahl der Kinder wurden keine Angaben gemacht. Mit Blick auf erwachsene Franzosen, die sich im Nahost-Krisengebiet der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) anschlossen, bleibe die Haltung unverändert, schrieb das Ministerium: Sie sollten dort verurteilt werden, wo sie ihre Verbrechen begangen hätten.

Paris dankte der von Kurden angeführten Allianz Syrische Demokratische Kräfte (SDF) für Unterstützung in dieser Sache. Frankreich kämpft im Rahmen der Internationalen Koalition gegen den IS im Nahen Osten. In Syrien setzt Paris nach offiziell nicht bestätigten Berichten auch Hunderte Soldaten aus Spezialeinheiten ein.

Der islamistische Terrorismus traf Frankreich bisher hart: Bei Anschlägen im Land wurden in den vergangenen Jahren rund 250 Menschen aus dem Leben gerissen.




Kommentieren