Letztes Update am Fr, 15.03.2019 16:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lawinengefahr - Stufe 3 in Ybbstaler Alpen in Niederösterreich



St. Pölten (APA) - In den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich ist die Lawinengefahr als „erheblich“ beurteilt worden. Stufe 3 auf der fünfteiligen Skala galt am Freitag über der Waldgrenze, am Samstag in der ganzen Region. „Das Hauptproblem ist der Neuschnee in Verbindung mit dem stürmischen Nordwest- bis Westwind“, teilte der Warndienst des Landes mit.

In Gefahrenstellen könne bereits die geringe Zusatzbelastung eines einzelnen Skitourengehers für eine Auslösung feuchter Schneebrettlawinen ausreichen. Zudem gelte es aus steilen Hängen spontane, nasse Lockerschneelawinen zu beachten. Am Freitag wurden bis zu 20 Zentimeter Neuschnee in den Ybbstaler Alpen verzeichnet, der Wind sorgte für Verfrachtungen. Für Samstag war auf den Bergen mit teils orkanartigem Wind zu rechnen. Insgesamt wurden von Freitagabend weg weitere 20 Zentimeter Neuschnee in den Ybbstaler Alpen erwartet, im Rax-Schneeberg-Gebiet bis zu 15 Zentimeter - dort wurde das Risiko als „mäßig“ (Stufe 2) eingeschätzt.

Für Sonntag wurden steigende Temperaturen und abflauender Wind prognostiziert. „Die Wahrscheinlichkeit von spontanen Lockerschnee- und Schneebrettlawinen besonders aus den Südexpositionen steigt“, wurde gewarnt.




Kommentieren