Letztes Update am Sa, 16.03.2019 13:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski alpin: Daten und Fakten zum Riesentorlauf-Weltcup der Herren



Soldeu (APA) - Daten und Fakten zum Riesentorlauf-Weltcup der Herren, der am Samstag in Soldeu (Andorra) zu Ende gegangen ist:

Weltcup-Saisonergebnisse (9 Rennen):

Beaver Creek (02.12.2018): 1. Stefan Luitz (GER) - 2. Marcel HIRSCHER (AUT) - 3. Thomas Tumler (SUI)

Val d‘Isere (08.12.2018): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Henrik Kristoffersen (NOR) - 3. Matts Olsson (SWE)

Alta Badia (16.12.2018): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Thomas Fanara (FRA) - 3. Alexis Pinturault (FRA)

Alta Badia/Parallel-Riesentorlauf (17.12.2018): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Thibaut Favrot (FRA) - 3. Alexis Pinturault (FRA)

Saalbach-Hinterglemm (19.12.2018): 1. Zan Kranjec (SLO) - 2. Loic Meillard (SUI) - 3. Mathieu Faivre (FRA)

Adelboden (12.1.2019): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Henrik Kristoffersen (NOR) - 3. Thomas Fanara (FRA)

Bansko (24.02.2019): 1. Henrik Kristoffersen (NOR) - 2. Marcel HIRSCHER (AUT) - 3. Thomas Fanara (FRA)

Kranjska Gora (10.3.2019): 1. Henrik Kristoffersen (NOR) - 2. Rasmus Windingstad (NOR) - 3. Marco Odermatt (SUI)

Soldeu (16.03.2019): 1. Alexis Pinturault (FRA) - 2. Marco Odermatt (SUI) - 3. Zan Kranjec (SLO)

ÖSV-Bilanz: 4 Siege, 2 zweite Plätze, 0 dritte Plätze (alle durch Hirscher)

Endstand im Riesentorlauf-Weltcup (nach 9 Rennen): 1. und Disziplinsieger Marcel Hirscher (AUT) 680 Punkte - 2. Henrik Kristoffersen (NOR) 516 - 3. Alexis Pinturault (FRA) 469 - 4. Zan Kranjec (SLO) 344 - 5. Loic Meillard (SUI) 313. Weiter: 14. Manuel Feller (AUT) 170 - 29. Stefan Brennsteiner (AUT) 53 - 31. Marco Schwarz (AUT) 49 - 34. Johannes Strolz (AUT) 26 - 36. Philipp Schörghofer (AUT) 23 - 41. Roland Leitinger (AUT) 19 - 44. Magnus Walch (AUT) 15 - 52. Matthias Mayer (AUT) 4 - 55. Max Franz (AUT) und Vincent Kriechmayr (AUT) je 1

~

Riesentorlauf-Weltcup-Sieger seit 2000: 2000: Hermann MAIER (AUT) 2001: Hermann MAIER (AUT) 2002: Frederic Covili (FRA) 2003: Michael von Grünigen (SUI) 2004: Bode Miller (USA) 2005: Benjamin RAICH (AUT) 2006: Benjamin RAICH (AUT) 2007: Aksel Lund Svindal (NOR) 2008: Ted Ligety (USA) 2009: Didier Cuche (SUI) 2010: Ted Ligety (USA) 2011: Ted Ligety (USA) 2012: Marcel HIRSCHER (AUT) 2013: Ted Ligety (USA) 2014: Ted Ligety (USA) 2015: Marcel HIRSCHER (AUT) 2016: Marcel HIRSCHER (AUT) 2017: Marcel HIRSCHER (AUT) 2018: Marcel HIRSCHER (AUT) 2019: Marcel Hirscher (AUT)

weitere ÖSV-Sieger vor 1990: 1969: Karl SCHRANZ (AUT) 1973: Hans HINTERSEER (AUT)

Die meisten Riesentorlauf-Wertungssieger: * 1. Ingemar Stenmark (SWE) 8 2. Marcel HIRSCHER (AUT) 6 3. Ted Ligety (USA) 5 4. Alberto Tomba (ITA) 4 . Michael von Grünigen (SUI) 4 6. Hermann MAIER (AUT) 3

Die meisten Riesentorlauf-Weltcup-Siege: 1. Ingemar Stenmark (SWE) 46 2. Marcel HIRSCHER (AUT) 31 3. Ted Ligety (USA) 24 4. Michael von Grünigen (SUI) 23 5. Alberto Tomba (ITA) 15

Riesentorlauf-Siege nach Nation: 1. ÖSTERREICH 110 2. Schweiz 71 3. Schweden 53 4. Italien 49 5. USA 44 ~

* Das muss sich nicht mit Kugelgewinnen decken. Ex-aequo-Erste in der Disziplin am Saisonende (kam in früheren Jahren öfter vor) werden beim Ski-Weltverband als Wertungssieger geführt. Die Kugel ging aber nur an einen Athleten.




Kommentieren