Letztes Update am Sa, 16.03.2019 14:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski alpin: Daten und Fakten zum Slalom-Weltcup der Damen



Soldeu (APA) - Daten und Fakten zum Slalom-Weltcup der Damen, der am Samstag in Soldeu (Andorra) zu Ende gegangen ist:

Weltcup-Saisonergebnisse (12 Rennen):

Levi (17.11.2018): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Petra Vlhova (SVK) - 3. Bernadette SCHILD (AUT)

Killington (25.11.2018): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Petra Vlhova (SVK) - 3. Frida Hansdotter (SWE)

St. Moritz/Parallel-Slalom (09.12.2018): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Petra Vlhova (SVK) - 3. Wendy Holdener (SUI)

Courchevel (22.12.2018): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Petra Vlhova (SVK) - 3. Frida Hansdotter (SWE)

Semmering (29.12.2018): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Petra Vlhova (SVK) - 3. Wendy Holdener (SUI)

Oslo (01.01.2019): 1. Petra Vlhova (SVK) - 2. Mikaela Shiffrin (USA) - 3. Wendy Holdener (SUI)

Zagreb (05.01.2019): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Petra Vlhova (SVK) - 3. Wendy Holdener (SUI)

Flachau (08.01.2019): 1. Petra Vlhova (SVK) - 2. Mikaela Shiffrin (USA) - 3. Katharina LIENSBERGER (AUT)

Maribor (2.2.2019): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Anna Swenn Larsson (SWE) - 3. Wendy Holdener (SUI)

Stockholm, City Event (19.02.2019): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Christina Geiger (GER) - 3. Anna Swenn-Larsson (SWE)

Spindleruv Mlyn (10.3.2019): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Wendy Holdener (SUI) - 3. Petra Vlhova (SVK)

Soldeu (16.3.2019): 1. Mikaela Shiffrin (USA) - 2. Wendy Holdener (SUI) - 3. Petra Vlhova (SVK)

ÖSV-Bilanz: 0 Siege, 0 zweite Plätze, 2 dritte Plätze

Endstand im Slalom-Weltcup (nach 12 Rennen): 1. und Disziplinsiegerin Shiffrin 1.160 - 2. Vlhova 877 - 3. Holdener 681 - 4. Anna-Swenn Larsson (SWE) 486 - 5. Frida Hansdotter (SWE) 479. Weiter: 6. Katharina Truppe 379 - 7. Katharina Liensberger 350 - 9. Bernadette Schild 271 - 23. Katharina Gallhuber 97 - 24. Katharina Huber 76 - 29. Stephanie Brunner (alle AUT) 61

~

Slalom-Weltcup-Siegerinnen seit 2000: 2000: Spela Pretnar (SLO) 2001: Janica Kostelic (CRO) 2002: Laure Pequegnot (FRA) 2003: Janica Kostelic (CRO) 2004: Anja Pärson (SWE) 2005: Tanja Poutiainen (FIN) 2006: Janica Kostelic (CRO) 2007: Marlies SCHILD (AUT) 2008: Marlies SCHILD (AUT) 2009: Maria Riesch (GER) 2010: Maria Riesch (GER) 2011: Marlies SCHILD (AUT) 2012: Marlies SCHILD (AUT) 2013: Mikaela Shiffrin (USA) 2014: Mikaela Shiffrin (USA) 2015: Mikaela Shiffrin (USA) 2016: Frida Hansdotter (SWE) 2017: Mikaela Shiffrin (USA) 2018: Mikaela Shiffrin (USA) 2019: Mikaela Shiffrin (USA)

weitere ÖSV-Siegerinnen vor 1990: 1969: Gertrud GABL (AUT) 1979: Regina SACKL (AUT) 1986: Roswitha STEINER (AUT) 1988: Roswitha STEINER (AUT)

Die meisten Slalom-Wertungssiegerinnen: * 1. Mikaela Shiffrin (USA) 6 . Vreni Schneider (SUI) 6 3. Erika Hess (SUI) 5 4. Marlies Schild (AUT) 4 5. Janica Kostelic (CRO) 3

Die meisten Slalom-Weltcup-Siege (ohne City Event): 1. Mikaela Shiffrin (USA) 40 2. Marlies SCHILD (AUT) 35 3. Vreni Schneider (SUI) 34 4. Erika Hess (SUI) 21 5. Janica Kostelic (CRO) 20

Slalom-Siege nach Nation (ohne City Event): 1. ÖSTERREICH 85 2. Schweiz 76 3. USA 72 4. Frankreich 61 5. Schweden 44

* Das muss sich nicht mit Kugelgewinnen decken. Ex-aequo-Erste in der Disziplin am Saisonende (kam in früheren Jahren öfter vor) werden beim Ski-Weltverband als Wertungssieger geführt. Die Kugel ging aber nur an eine Athletin. ~




Kommentieren