Letztes Update am So, 17.03.2019 10:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steirer nach Absturz bei Dacharbeiten im Spital gestorben



Pöllau (APA) - Ein 36 Jahre alter Steirer ist in der Nacht auf Sonntag im Landeskrankenhaus Graz gestorben. Er war am Samstagnachmittag in Pöllau im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld bei Dacharbeiten sechs Meter tief abgestürzt.

Der 36-Jährige hatte einem Freund bei Arbeiten am Dach geholfen, als er plötzlich das Gleichgewicht verlor. Er stürzte rücklings auf die Oberkante eines Baugerüsts und stürzte dann sechs Meter in die Tiefe. Die Besatzung eines zufällig vorbeifahrenden Rettungsautos leistete sofort Erste Hilfe. Danach wurde der Schwerstverletzte ins Krankenhaus nach Graz geflogen. Die Verletzungen des Steirers waren aber zu schwer, die Ärzte konnten ihm nicht mehr helfen. Fremdverschulden wird von der Polizei ausgeschlossen.




Kommentieren