Letztes Update am So, 17.03.2019 13:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Slowakei: Ergebnis von Präsidentschaftswahl offiziell



Bratislava (APA) - Der Wahlsieg im ersten Durchgang der Präsidentschaftswahlen in der Slowakei vom Samstag geht laut dem amtlichen Endergebnis eindeutig an die liberale Rechtsanwältin Zuzana Caputova, für die 40,57 Prozent der Wähler gestimmt haben. Platz 2 belegte der linksgerichtete EU-Kommissar Maros Sefcovic mit 18,66 Prozent der Stimmen.

Beide werden in einer Stichwahl am 30. März aufeinandertreffen, geht aus dem amtlichen Endergebnis hervor, dass am Sonntag von der staatlichen Wahlkommission in Bratislava verlautbart wurde. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,74 Prozent, was in konkreten Zahlen über 2,1 Millionen Wähler sind. Im Vergleich zur ersten Runde der Präsidentschaftswahlen 2014 ist dies ein leichter Anstieg, damals waren 43 Prozent der Wahlberechtigten zu den Wahlurnen gekommen.

Von den insgesamt 13 angetretenen Kandidaten hatten lediglich der Rechtspopulist Stefan Harabin mit 14,34 Prozent sowie Extremistenführer Marian Kotleba mit 10,39 Prozent der Stimmen ein relevanteres Ergebnis erzielt. Alle restlichen Anwärter lagen unter sechs Prozent.

Zum fünften Mal in der Geschichte des Landes waren die 4,45 Millionen Wahlberechtigten in der Slowakei aufgefordert, ihren neuen Präsidenten für die nächsten fünf Jahre zu bestimmen. Die Direktwahl wurde 1999 eingeführt. Amtsinhaber Andrej Kiska hatte sich nicht mehr beworben, seine Amtszeit wird am 15. Juni auslaufen, wenn sein Nachfolger angelobt wird.




Kommentieren