Letztes Update am So, 17.03.2019 15:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Betrunkener ließ im Lungau beschädigtes Auto auf der Straße stehen



St. Michael im Lungau (APA) - Ein betrunkener 23-Jähriger hat Sonntagfrüh in St. Michael im Lungau sein beschädigtes Auto mitten auf der Straße stehen lassen. Zuvor hatte er eine Leitschiene touchiert und war danach mit platten Reifen noch mehrere Kilometer weit gefahren. Als er nicht mehr weiterfahren konnte, ließ er den kaputten Wagen einfach stehen. Das berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg in einer Aussendung.

Der Mann aus Deutschland fuhr trotz zweier platter Reifen noch von St. Michael in Richtung Katschberg. Eine Frau beobachtete, wie sich der junge Mann von einem anderen abholen ließ. Die Beamten konnten den Wagen rund zwei Stunden nach dem Unfall ausfindig machen und anhalten. Der Alkotest bei dem Deutschen ergab 1,2 Promille. Der 23-Jährige wurde angezeigt.




Kommentieren