Letztes Update am So, 17.03.2019 15:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Cross: Traxler und Winkler bei Weltcup-Finale im Halbfinale out



Veysonnaz (APA) - Österreichs Ski-Crosser haben die Weltcup-Saison mit drei Top-Ten-Plätzen abgeschlossen. Daniel Traxler landete als bester ÖSV-Mann als Dritter des kleinen Finales an siebenter Stelle unmittelbar vor Robert Winkler. Letzterer konnte aber nach einem schweren Sturz in der Vorschlussrunde, bei dem er sich eine Verletzung in der Leistengegend rechts zugezogen hatte, nicht mehr antreten.

Sandro Siebenhofer, der zum „Rookie of the Year“ der Weltcup-Saison gewählt wurde, erreichte das Viertelfinale und wurde Zehnter.

Bei den Damen scheiterte Ex-Weltmeisterin Andrea Limbacher bereits im Viertelfinale, sie wurde 13. Der Wettkampf musste wegen Stürzen und Windes mehrfach kurzzeitig unterbrochen werden.

Die Tagessiege gingen an die Kanadierin Marielle Thompson und den Franzosen Jean-Frederic Chapuis. Den Gesamtsieg im Ski-Cross-Weltcup sicherte sich zum zweiten Mal nach 2013 die Schweizerin Fanny Smith. Als ihr männliches Pendant war bereits davor der Franzose Bastian Midol festgestanden.

Resultate vom Weltcup der Ski-Crosser in Veysonnaz:

Damen: 1. Marielle Thompson (CAN) - 2. Sandra Näslund (SWE) - 3. Alizee Baron (FRA) - 4. Brittany Phelan (CAN). Weiter: 13. Andrea Limbacher (AUT)

Weltcup-Endstand (nach 11 Bewerben): 1. Fanny Smith (SUI) 799 - 2. Näslund 755 - 3. Thompson 656. Weiter: 6. Limbacher 419

Herren: 1. Jean-Frederic Chapuis (FRA) - 2. Brady Leman (CAN) - 3. Bastien Midol (FRA) - 4. Romain Detraz (SUI). Weiter: 7. Daniel Traxler (AUT) - 8. (im Halbfinale nicht angetreten) Robert Winkler - 19. Johannes Rohrweck - 20. Adam Kappacher - 25. Johannes Aujesky - 30. Christoph Wahrstötter

Weltcup-Endstand (nach 11 Bewerben): 1. Midol 756 - 2. Chapuis 572 - 3. Aex Fiva (SUI) 503. Weiter: 6. Traxler 285 - 12. Winkler 251 - 13. Rohrweck 240 - 14. Aujesky 239 - 17. Kappacher 213 - 25. Siebenhofer 140




Kommentieren